Schädlingsbekämpfung klingt ja wunderbar – aber was heißt das eigentlich? Was sind Schädlinge? Zählt zur Schädlingsbekämpfung auch die Taubenabwehr? Oder die Bekämpfung einer Taubenplage? Unter dem Begriff „Schädlingsbekämpfung“ sammelt man alle physikalischen, biologischen und chemischen Maßnahmen zur Bekämpfung von Schädlingen, aber auch von Pflanzen, Tieren oder anderen Mikroorganismen. Diese Schädlinge lassen sich in Material-Schädlinge, Vorrats-Schädlinge, Gesundheits-und Hygiene-Schädlinge sowie Lästlinge unterteilen. Je nach Art empfiehlt sich eine andere Art der Schädlingsbekämpfung. Zum Teil können Schädlinge aber auch in mehrere Klassen fallen: So lässt sich zum Beispiel die Taubenabwehr in die Bekämpfung der Material-Schädlinge wie auch der Hygiene-Schädlinge einordnen. Egal ob im Vorratsschutz, im Materialschutz, im Pflanzenschutz oder im Hygiene- bwz. im Gesundheitsschutz: Wer Schädlinge bekämpft, sollte dies nicht ohne professionelle Hilfe tun. Durch den zu starken Einsatz chemischer Bekämpfungsmittel kann es in privaten Räumen mitunter zu Vergiftungen kommen. Diese Mittel lagern sich auf sämtlichen Oberflächen der Wohnräume ab und schädigen damit die Bewohner noch mehr. Zudem können die Schädlinge bei zu häufiger Anwendung gegen die Mittel resistent werden. Deshalb ist insbesondere in gravierenden Fällen immer ein professionelles Unternehmen für Schädlingsbekämpfung wie die Schädlingsbekämpfung Brummer zu beauftragen: Wir sorgen auch mit Rat und Tat dafür, dass Schädlinge in Bäckereien nichts mehr zu Lachen haben.


  • Holz- und Bautenschutz

    Holz- & Bautenschutz

  • HACCP - Sicherheit von Lebensmitteln

    HACCP

  • Schädlingsbekämpfung

    Schädlings- bekämpfung

  • Taubenabwehr Taubenvergrämung

    Taubenabwehr

  • Mardervergrämung Marderabwehr

    Marder- vergrämung

  • Wespenbekämpfung

    Wespen- bekämpfung

  • Desinfektion

    Desinfektion

  • Tatortreinigung

    Tatortreinigung

  • Wohnungsentrümpelung

    Wohnungs- entrümpelung