Die wahrscheinlich bekannteste und einfachste Methode, sich gegen Fliegen zu schützen ist, vor jedem Lüftungsfenster einen Rahmen mit Fliegengaze einzusetzen. Dieses Fliegengitter ermöglicht es Ihnen, ganz einfach das Fenster zu öffnen und gleichzeitig zu verhindern, dass die lästigen Insekten in ihre Räume eindringen. Sie wohnen in einem Altbau? Dann sollten Sie im Fall des Falles Ritzen in Wänden und Decken gut abdecken. Genau hier fühlen sich nämlich Insekten und Mäuse äußerst wohl. Sie verstecken sich hier dementsprechend gerne und sind dann schwer zu fangen. Zudem sollten Sie unbedingt gekaufte Lebensmittel und Textilien regelmäßig auf einen Befall prüfen. Das gilt übrigens auch beim Kauf von Second-Hand-Bekleidung oder beim Kauf von Antiquitäten. Auch gegen Marder in Ihrem Auto können Sie sich schützen: Um die Duftspur eines Marders zu neutralisieren, hilft eine gründliche Voll- und Motorwäsche. Diese Maßnahme ist eine essentielle Voraussetzung für die folgenden: Ein engmaschiger Drahtzaun unter ihrem Motorraum dient dazu, Marder auszugrenzen. Etwas weniger aufwändig – Sie müssen den Draht ja immer überall hin mitnehmen! – ist der Einsatz von Geruchsstoffen wie z.B. Teebaumöl, Essig, Zitronengras oder Nelken. Sie müssen diese einzelnen Substanzen einfach nur in einem Beutel oder einem Tuch in den Motorraum legen und dann hin- und wieder austauschen. Das schöne daran ist, dass diese Methode dem Marder zwar nicht schadet, ihn aber mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 Prozent und damit sehr effektiv vertreibt.


biologische Schädlingsbekämpfung

Die biologische Schädlingsbekämpfung lässt sich je nach Grad und der Dauer des Befalls in unterschiedlichen Stufen vornehmen: Abschrecken und Vertreiben, Fangen und Erkennen sowie bekämpfen. Dazu gibt es verschiedene Methoden mit unterschiedlichen Wirkmechanismen. Wir stellen Ihnen hier ein paar davon vor.



  • Schädlinge Abschrecken und Vertreiben

    Abschrecken & Vertreiben

  • Schädlinge Fangen und Erkennen

    Fangen & Erkennen

  • Schädlinge bekämpfen

    Bekämpfung

 

so können sie vorbeugen

Neben abgrenzen, fangen, erkennen und bekämpfen können Sie natürlich auch weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Es hilft, die Tiere schon im Vorfeld auszusperren, Ihnen es ungemütlich zu machen und so, Schädlingsbefall zu vermeiden. Hier lesen Sie, wie es geht.



  • Schädlinge Nicht in die Wohnung lassen

    Aussperren

  • Gemütlichkeit für Schädlinge verwehren

    Gemütlichkeit verwehren

  • Schädlinge Vermeiden

    Vermeiden